Portbail

http://www.youtube.com/watch?v=0WxWlHW4yj4

Portbail liegt am Rand des Regionalen Naturparks Marais du Cotentin et du Bessin. Wahrzeichen des hübschen Orts mit etwas über 1600 Einwohnern ist die kantige romanische Kirche "Notre Dame".  Vom Hafen aus verkehren Fähren zu den Kanalinseln Guernsey und Jersey. Tickets können im Tourismus-Büro gekauft werden.


Portbail von Lindbergh-Plage aus gesehen.

Im "Maison de la Presse" bekommen Sie auch deutsche
Tageszeitungen und Illustrierte (allerdings nur in der Hochsaison).
Nebenan im Café werden die Nachrichten noch von Mund zu Mund
weitergegeben.

Hier gibt es himmlische Croissants und teuflisch leckere kleine Kuchen.
Zur Not kann man auch auf das Gewünschte zeigen.


Jeden Dienstag ist Markt in Portbail. Wer hier eingekauft hat, findet
danach die meisten Supermärkte zu Hause einfach Käse.




Die berühmte Brücke, die das Städtchen Portbail mit dem Hafen
verbindet:  Pont des treize Arches (13 Boegen)

Die romanische Kirche "Notre Dame". Zu bewundern ist dort ein Tauf-
becken aus dem 5. Jahrhundert. Aber auch die Werke lokaler Künstler,
die dort häufig ausgestellt werden, sind meistens sehenswert.

Das berühmte Schiffswrack von Portbail. Ideal für kleine Piraten auf
Schatzsuche.